Anästhesie

Methoden

Erfahren Sie mehr über den Anästhesie-Bereich und die -Fachärzte im Merian Iselin, Klinik für Orthopädie und Chirurgie.

Hier verabreichen wir Ihnen Schlafmittel und Schmerzmittel, ab und zu auch sogenannte Muskelrelaxantien; Sie sind bewusstlos und werden in jedem Fall während der Operation künstlich beatmet, das heisst, wir platzieren entweder einen Tubus in die Luftröhre oder eine Kehlkopfmaske hinter die Zunge. Alle wichtigen Vitalwerte werden kontinuierlich überwacht. Bevor Sie das Bewusstsein nach der Operation wieder erlangen, ist der Tubus oder die Maske wieder entfernt.

Bei der rückenmarksnahen Regionalanästhesie spritzen wir praktisch beinahe schmerzlos ein Medikament in das Nervenwasser des Wirbelkanals unterhalb des Rückenmarks. Durch das Medikament werden die abgehenden Nerven der unteren Extremitäten für 3-5 Stunden blockiert. Auf Wunsch kombinieren wir dieses Verfahren auch mit einer leichten Schlafinfusion oder mit Musik nach Wahl.

Bei Operationen an der Schulter oder am Arm können wir selektiv das entsprechende Nervengeflecht betäuben. Um die Nadelspitze punktgenau an den richtigen Ort zu bringen, wird dies heute unter Ultraschall-Kontrolle und mit Hilfe von Stromimpulsen durch die Nadel durchgeführt. Vor jeder Punktion wird die Haut örtlich betäubt, sodass die «Spritze» für den Patienten nicht unangenehm ist.